Die neue Durchreiche befördert Urinproben diskret ins Labor

Die neue Durchreiche befördert Urinproben diskret ins Labor

Urin Durchreiche: Neuentwicklung für Arztpraxen, Architekten, Planer

In Leipzig-Plagwitz haben Kreative eine Innovation entwickelt, die Medizinern und Architekten beim Artzpraxisneubau die Arbeit erleichtert. Entwickelt wurde die neue Urin-Durchreiche von einem Team um Holger Brummer von der Firma PraxenProfi®.

Firmeninhaber Holger Brummer hat jetzt sein Startup ins Rennen geschickt. „White Flap medical“ – das ist eine Urindurchreiche der neuen Generation. Neue Generation? „Kann man tatsächlich so sagen“, meint Holger Brummer.

Kommt die Idee auf dem Markt überhaupt an? Wenn ja, bei wem?

Angefangen hatte alles mit einer vorgefertigten, aber herkömmlichen Urindurchreiche. Heißt: Alles war noch ziemlich robust, mit Ecken, Kanten und hygienisch nicht optimalen Fugen. Doch erste Anwender signalisierten schon Interesse. Zum einen waren das Architekten und Praxisplaner, zum anderen Mediziner selbst.

Weitermachen könnte sich tatsächlich lohnen

Das motivierte, die Urindurchreiche zu perfektionieren. Holger Brummer und Produkt-Designer Jan Hartmann vom Büro Hartensteiner loteten aus: Wie lässt sich die Urin-Durchreiche weiter standardisieren, also serienfähig gestalten und geht es auch Fugen arm? Außerdem: Lässt die Produktion mit CNC-Maschinen die Qualität deutlich steigern? Inzwischen ist „White Flap medical“, der Prototyp der Urin-Durchreiche neuer Generation fertig. Die Konstruktion aus dem Mineralwerkstoff HI-MACS® weist ein hohes Maß an Fugenfreiheit auf, lässt sich gut desinfizieren und leicht reinigen. Damit stehen die hygienischen Gegebenheiten im Einklang mit den RKI-Richtlinien.

Abgesehen von den variierbaren Öffnungsrichtungen der Türen und der jeweiligen Wandstärke beim Kunden vor Ort ist alles standardisiert,  vorgefertigt, optisch wandelbar,  just in time verfügbar und im Detail erklärt unter http://www.urindurchreiche.de/.  Neben farblichen Gestaltungsvarianten wird als nächstes  auch der Service rund um das Produkt betrachtet. Also Becherspender, Desinfektionsmittel-Spender, Einsätze –  quasi ein Rundum-Paket als Baukasten zum Nachrüsten.

Außerdem sollen Planung und Einbau der Durchreiche möglichst komfortabel sein. Heißt – Architekten können jetzt ein fertiges Produktpaket ohne lange Lieferzeiten – auch online –  abrufen. Dazu das technische Merkblatt mit allen Vorgaben, die direkt in die Planungen integriert werden. Das dürfte einiges an Ressourcen sparen. Übrigens auch den Ausbaufirmen durch eine online verfügbare Einbauanleitung.

Foto oben links:
Holger Brummer (l) und Produkt-Designer Jan Hartmann vom Büro Hartensteiner zeigen die neu entwickelte Urin-Durchreiche zu den Designers Open 2017 in Leipzig.

Foto oben rechts:

Die neuentwickelte Urin Durchreiche Fotos: PraxenProfi

Lesen Sie mehr zur Urin Durchreiche:
http://www.architekturzeitung.com/architekturmagazin/menschen-und-architektur/2833-was-ein-produkt-designer-mit-urinproben-zu-tun-hat.html

http://www.praxenprofi.de/aktuell/2017-12-22/aalglatt-urindurchreiche.html